Bericht der SKG-Jahreshauptversammlung 2021

Juli 24, 2021 webmaster No comments exist

– Umbruch im Vorstand erfolgreich vollzogen

Die Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins der SKG Gräfenhausen fand in diesem Jahr am Freitag den 16. Juli im Bürgerhaus Gräfenhausen statt. Pandemiebedingt konnte der traditionelle Tagungsort im SKG-Vereinsheim nicht genutzt werden, wodurch man in das Bürgerhaus ausweichen musste, um den Abstands- und Hygieneregeln des Landes Hessen gerecht zu werden.

Zu Beginn begrüßte der 1. Vorsitzende, Hans-Jürgen Stelzer, die anwesenden Vereinsmitglieder, im Besonderen die anwesenden Ehrenmitglieder sowie Bürgermeister Ralf Möller und den Ersten Stadtrat Dr. Alexander Koch, die als Vertreter der Stadt Weiterstadt anwesend waren und den ehemaligen langjährigen 1. Vorsitzenden der SKG, Hans-Dieter Karl. Insgesamt waren 36 stimmberechtigte Mitglieder anwesend, ca. ein Drittel weniger als erfahrungsgemäß sonst an der JHV teilnehmen. Dies ließ sich wohl auf Testpflicht und Maskenpflicht zurückführen sowie den ungewohnten Ort der Versammlung, an welchem aus Infektionsschutzgründen keine Bewirtung hat stattfinden können.

Im Anschluss an die Begrüßung gedachte die Versammlung der letztjährig verstorbenen Mitglieder Rudolf Borchert, Johannes Knauf, Hermann Knauf, Kurt Rettig, Waltraut Ries, Rolf Willwohl, Heini Hamm und Heinz Trautmann.

Seinen Jahresbericht begann Hans-Jürgen Stelzer mit einem Rückblick auf das abgelaufene Geschäftsjahr 2020, in welchem vier Hauptvorstandssitzungen und zehn Sitzungen des geschäftsführenden Vorstands stattfanden und jeweils größtenteils als Telefon- oder Videokonferenz abgehalten wurden. Im bisherigen Jahresverlauf seien weitere drei Sitzungen des Hauptvorstands und zehn Sitzungen des geschäftsführenden Vorstands abgehalten worden, so Stelzer.

Auch im vergangenen Jahr ging das Thema Verpachtung des SKG-Vereinsheims zum Leidwesen des Vorstands und der Mitglieder nicht spurlos am Verein vorbei. Unter anderem bedingt durch die Pandemie, baten die Pächter Anfang des vergangenen Jahres darum, so bald wie möglich aus dem Pachtvertrag aussteigen zu können. In Absprache mit dem Vorstand wurde der Betrieb des Restaurants eingestellt und die intensive Suche nach einem geeigneten Nachfolger begann. Eine der ersten konkreten Anfragen erwies sich schnell als zukunftsfähigstes Modell für die SKG. Der langjährige Wirt des Restaurants des Kleingartenvereins Kranichstein, Kruno Perkovic, verließ nach über 25 Jahren Darmstadt und übernahm ab Mai 2020 zusammen mit seiner Tochter Tadijana und seiner Frau Ivar das Vereinsheim der SKG, welches nun den Beinamen „Lavanda“ trägt. Mit dem neuen Pächterteam hat man in den vergangenen, vor allem für die Gastronomie schwierigen, zwölf Monaten bereits gut und intensiv zusammengearbeitet. Von Mitgliedern und Gästen wird das Restaurant sehr positiv aufgenommen. Im Namen des gesamten Vorstands bittet Hans-Jürgen Stelzer um eifrige Unterstützung und wünscht dem Verein und dem künftigen Pächter weiterhin eine gute Zusammenarbeit.

Auf der JHV 2020, die der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, hätte die Abstimmung über eine leichte Beitragserhöhung stattfinden sollen, welche die erste Erhöhung der Mitgliedsbeiträge seit der Euro-Einführung 2002 dargestellt hätte. Auf die Anpassung der Beiträge werde man in diesem Jahr selbstverständlich verzichten. Man sei allen Mitgliedern der SKG dankbar, die auch in Zeiten des gesellschaftlichen Shutdowns, in welchen kaum Sport- und Kulturangebote haben stattfinden können, dem Verein die Treue gehalten haben. Dies zeichne das Wesen eines funktionierenden Vereins aus, so Stelzer weiter.

Zum 31.12.2020 zählte die SKG Gräfenhausen 1090 Mitglieder. Dies sind insgesamt 75 weniger als im vorigen Jahr. Die Zahl der Austritte bewege sich ziemlich genau auf dem Niveau der Vorjahre, durch Corona und die damit einhergehenden Lock- bzw. Shutdowns habe man allerdings kaum Neueintritte verzeichnen können. Man blicke allerdings leicht optimistisch in die Zukunft. Die Sport- und Kulturangebote in allen Abteilungen sind wieder angelaufen und werden bisher sehr gut angenommen und besucht. Hierdurch erhoffe man sich auch wieder neue Mitglieder anwerben zu können. Vermehrte Eintritte seien bereits jetzt zu verzeichnen.

Zum Abschluss seines Berichtes dankte Stelzer der Stadt Weiterstadt für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr sowie allen Übungsleitern, Betreuern, Helfern, Freunden und Gönnern der SKG. Ein besonderer Dank galt den Mitgliedern des geschäftsführenden Vorstands sowie des Hauptvorstands und der Leiterin der Geschäftsstelle, Ilse Müller, für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Geschäftsjahr.

Das Seniorenangebot betreffend, ließ der Seniorenbeauftragte Walter Seibel verlauten, dass auch dies wieder anläuft und gut angenommen werde. Die Teilnehmerzahlen bei der 50plus-Gymnastik sowie bei den Wanderern seien seit Jahren stabil und im Vergleich zu anderen Vereinen stehe man gut da. Nichtsdestotrotz freuen sich die Gruppen über jeden weiteren Interessierten, der gerne an den Veranstaltungen teilnehmen würde. Die Wanderabteilung und die Seniorengruppe haben ab August wieder Touren geplant.

Anschließend berichtete Kassenwart Karsten Daugill ausführlich über die Einnahmen und Ausgaben der SKG-Hauptkasse. Die SKG befindet sich nach wie vor in einer geordneten und überschaubaren finanziellen Lage und hat auch angesichts diverser Bau- und Reparaturmaßnahmen sowie angesichts der Neuanschaffungen im Vereinsheim keine finanziellen Probleme. Die Pandemie habe keine Löcher in die Vereinsfinanzen gerissen. Durch leicht gesenkte Kosten (bspw. bei Übungsleitern/Trainern, kaum Fahrtkosten), konnte insgesamt für 2020 sogar ein leichter Gewinn in der Hauptkasse verbucht werden, auch wenn nahezu alle Spenden für 2020 weggebrochen seien, so Daugill.

Anschließend bescheinigten die Kassenprüfer auch in diesem Jahr eine einwandfreie und Buch- und Kassenführung. Es folgte der Antrag auf Entlastung des Vorstands, welchem von den anwesenden Mitgliedern der Hauptversammlung einstimmig stattgegeben wurde.

Vor den anstehenden Neuwahlen des Vorstands, erläuterte Stelzer, dass in diesem Jahr der schon vor längerer Zeit angekündigte Umbruch stattfinden wird. Er selbst werde aus Altersgründen nicht erneut als 1. Vorsitzender kandidieren und sein Amt nach über 25 Jahren abgeben. Als Beisitzer werde er aber weiterhin dem geschäftsführenden Vorstand zur Verfügung stehen, sollte die Versammlung dies beschließen. Auch der 2. Vorsitzende Thomas Meischen (zwölf Jahre im Amt) und der Finanzverwalter Karsten Daugill (acht Jahre im Amt) werden aus persönlichen Gründen nicht erneut für ihre Posten kandidieren. Stelzer kündigte aber an, dass man jeweils gute Lösungen für die Nachfolge gefunden habe. Als neuer 1. Vorsitzender stellte sich Jörg Maurer zur Wahl, der seit über zehn Jahren die Abteilung Kegeln leitet. Als sein Stellvertreter tritt Christoph Lang zur Wahl an, der seit 2013 dem geschäftsführenden Vorstand als Pressewart angehört. Für den Posten des Finanzverwalters kandidiert Daniel Kerwien, der als langjähriges Mitglied der SKG und als Versicherungskaufmann besonders für dieses Amt geeignet sei, so Stelzer.

Zum Wahlleiter wurde einstimmig Bürgermeister Ralf Möller gewählt, der vor den Vorstandswahlen noch einige Worte an die Versammlung richtete. Er lobte die Umsetzung der Corona-Maßnahmen in den Vereinen in diesen schwierigen Zeiten und hob die soziale Rolle von Vereinen wie der SKG hervor. Das Ehrenamt erfuhr in den vergangenen anderthalb Jahren eine besondere Bedeutung und vor allem die Verdienste des langjährigen Vorsitzenden Hans-Jürgen Stelzer sind besonders zu würdigen, so der Weiterstädter Bürgermeister. Zudem sei es nicht selbstverständlich, dass ein Verein in der Lage ist, die drei wichtigsten Posten auf einmal auszutauschen und die Verantwortung reibungslos und den Verein in einer geordneten Lage zu übergeben.

Unter Wahlleiter Ralf Möller wurde der Vorstand wie folgt neu gewählt: 1. Vorsitzender Jörg Maurer, 2. Vorsitzender Christoph Lang, Finanzverwalter Daniel Kerwien, Seniorenbeauftragter Walter Seibel, Internetbeauftragter Mirko Heger sowie die Beisitzer Helmut Trautmann, Hans-Jürgen Stelzer und Robin Lang. Alle Personen wurden ohne Gegenstimme gewählt und nahmen die Wahl an. Christoph Lang wird sich in Zusammenarbeit mit Mirko Heger weiterhin um die Pressearbeit des Vereins kümmern.

Dem Hauptvorstand der SKG gehören des Weiteren die folgenden Abteilungsleiter an: Claudia Malsi (Abteilung Chor Voice), Jörg Nicklas (Fußball), Jürgen Müller (Rad- und Rollsport), Bernd Müller (Tischtennis), Willi Steiger (Turnen und Leichtathletik) und Walter Seibel (Wandern). Der Abteilungsleiter der Abteilung Kickboxen hat sein Amt wenige Wochen vor der JHV niedergelegt, die Abteilung wird momentan kommissarisch von dessen Stellvertretern geführt.

Als Kassenprüfer für das Geschäftsjahr 2021 wurden gewählt: Tamara Menke, Gerdi Neumann, Ivonne Huxhorn, Peter Daugill, Jette Engshuber und Brigitte Müller-Braun.

Nach seiner Wahl zum neuen Vorsitzenden bedankte sich Maurer bei den anwesenden Mitgliedern für das Vertrauen. Ein besonderer Dank gelte zudem seinem Vorgänger, Hans-Jürgen Stelzer, und den aus dem Vorstand ausgeschiedenen Thomas Meischen und Karsten Daugill, die den Verein in den vergangenen Jahren hervorragend geführt haben und diesen in einem soliden und zukunftsfähigen Zustand hinterlassen. Mit seinem neuen Team, so Maurer weiter, werde er versuchen, die anstehenden Aufgaben ebenso gut zu bewältigen wie der alte Vorstand. Man werde weiterhin ein offenes Ohr für die Anliegen der Mitglieder haben und auf die verschiedenen Bedürfnisse der Abteilungen eingehen. Das ein oder andere neue Projekt für den Gesamtverein stehe in nächster Zeit auf der Tagesordnung und werde mit vereinten Kräften angegangen, so der neue 1. Vorsitzende der SKG abschließend.

Nach Beendigung der Jahreshauptversammlung 2021 wurden alle anwesenden auf das obligatorische Abschlussgetränk im Vereinsheim „Lavanda“ eingeladen. Dies wurde von ca. 20 Mitgliedern angenommen und man ließ den Abend coronakonform in Saal und Biergarten des Restaurants ausklingen.

Christoph Lang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.